Die Firma SAF Holland hat die Werkstore geschlossen und ihr Gelände in direkter Lage zur Altstadt im Dezember 2015 an ein Aschaffenburger Recyclingunternehmen verkauft. Ein Kauf durch die Stadt Wörth wäre aufgrund der Finanzsituation nicht möglich gewesen.

Die Stadt Wörth a. Main würde eine zukünftige Nutzung mit Wohnbebauung bevorzugen. Um ggf. Einfluss auf die künftige Nutzung nehmen zu können, hat der Stadtrat eine Veränderungssperre (zunächst gültig für zwei Jahre) für das Firmengelände beschlossen. Damit nutzt die Stadt den ihr gesetzlich möglichen Rahmen und gewährleistet das Ausüben der Planungshoheit.

Natürlich obliegt es dem Neueigentümer, die bestehende Nutzungsgenehmigung der Firma SAF Holland weiterzuführen, d.h. eine gewerbliche Nutzung wie bisher ist auf Grund gesetzlicher Regelung weiterhin möglich. Jedoch erfordert jetzt jegliche Nutzungsänderung die Zustimmung des Stadtrates.

Top